Supervision


Supervision von Teams

Team stärken

Qualitäten des Teams bewusstmachen

Kommunikation / Informationsfluss fördern

Konflikte nutzen und wandeln

Lust auf Veränderungsprozesse machen

Umgang mit eigenen Grenzen begleiten

Perspektivenwechsel und Humor einführen

 

Einzelcoaching / Einzelsupervision

Bestandsaufnahme: Stärken / Skills / Schwächen

Führungsstile reflektieren

Wesentliches in die Kommunikation bringen

Verständnis für systemische Zusammenhänge fördern

Aktuelle Herausforderungen annehmen

Veränderungsprozesse lustvoll angehen

Umgang mit Grenzen und Gegebenheiten

Sensibilisieren für Potentiale und Wandel

 

Im Setting eines Teams oder einer Gruppe kann an teamspezifischen Themen bzw. an fall- spezifischen Fragestellungen gegebenenfalls mittels Systemischen Supervisionsaufstellungen gearbeitet werden. Info: SySt-Institut ® München/ www.syst.info

 

 

In Strukturaufstellungen wird eine Externalisierung der Sichtweise des Anliegenbringers begleitet, Perspektivenwechsel wird erleichtert, Handlungsoptionen werden sichtbar und mögliche Auswirkungen von persönlichen oder betrieblichen Entscheidungen zeigen sich. In Form von 'Probehandeln' können alternative Handlungsweisen antizipiert werden.
Der Blick aus einer gewissen Distanz auf eine bestimmte Sachlage kann zu mehr Umsicht, mehr Handlungsspielraum und zu neuen Ideen im Umgang mit der Situation führen.
Systemische Strukturaufstellungen sind eine sehr geeignete Methodik in der Supervision von Teams oder Gruppen.