Seit 1990 bin ich Pädagogin an einer höheren berufsbildenden Schule. Die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen fordert, Vielfalt an Methoden, Fachwissen, Menschenführung, Zielarbeit, Wert- schätzung und Umgang mit Kritik bereitzustellen.  

www.lsr-ooe.gv.at

www.beratung.ph-linz.at

www.neueautoritaet.at INA



Seit 2003 systemische Lebens- und Sozialberaterin (LSB bei Organos in Linz/Wien). Systemisches Denken trägt bei zur Erweiterung des Blicks auf verschiedenste berufliche und persönliche Herausforderungen. Mehrperspektivität     www.organos.at

Wer sieht das Problem wie? Perspektivenwechsel

Welche Ideen von Lösung wurden bereits versucht?

Welche Veränderung könnte welche Auswirkung haben?

Würde diese Auswirkung als besser, schlechter, gleich oder einfach anders erlebt werden? Von wem?

 

Der hypnotherapeutische Ansatz (Gunther Schmidt, Heidelberg/ Stephen Gilligan, Kalifornien) fördert in Leichtigkeit, fast in spielerischer Art, die Integration von Anteilen sowie Schritte der  Veränderung zu begleiten. Details: www.meihei.de, www.stephengilligan.com www.miltonericksoninstitut.com


Die verschiedenen Formate der Systemischen Strukturaufstellungen nach Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer, SySt ® Institut München, ermöglichen es, dass ein/e Anliegenbringer/in durch Stellen von inneren Bildern und durch achtsames Begleitetwerden im Prozess Ideen zur Weiterarbeit oder zur Verbesserung erhält.

Einige dieser Formate sind TLA (die Tetralemma-Aufstellung), die LA (Lösungsaufstellung), die AAT (die Aufstellung des Ausgeblendeten Themas), sowie Aufstellungen von Teams, Organisationen oder von supervisorischen Themen. Selbst die Elemente eines Satzes (SOA – Sprachliche Oberflächenstruktur-aufstellung) kann man aufstellen und hinter die Wörter auf die Bedeutungsfelder der Satzelemente blicken! 


Um Systemelemente aufzustellen, können sich Repräsentant/inn/en zur Verfügung stellen oder man nutzt das Familienbrett und kleine Symbole. www.syst.info



Im Lehrgang Pädagogische Wahrnehmung und Future Core Coaching wird die Kraft des Bejahens, letztlich des Integrierens aller erlebten Ereignisse, gleich  positive wie belastende, vermittelt. Das Erfahrene zu bejahen, ist der wesentliche Schritt zum aktiven Gestalten der individuellen Zukunft. Ein methodischer Ansatz, der unterstützt, dass ein Klient sein Potential, sein Talent, seine Berufung zur Geltung bringen kann – Die Methodik nutzt den Muskeltonustest zum achtsamen Begleiten des Prozesses. www.future.at